Entschlacken mit dem Mond

Wie die Phasen des Mondes den Körper bei einer Reinigungskur unterstützen

Eine innerliche Reinigungskur, wir finden das ist in willkommenes Geschenk für unseren Körper. Wussten Sie, dass die Mondphasen Sie bei der Reinigung des Körpers unterstützen können? Wir verraten, in welcher Phase es besonders effektiv und leicht gelingt und am Ende wartet Ihr ganz persönlicher Mondphasenkalender zum kostenlosen Download als Geschenk auf Sie.

Was ist ein Mondkalender (Mondphasenkalender)?

Ein Mondkalender, ist ein Kalender, der sich an den Phasen des Mondes orientiert. Die Phasen des Mondes bezeichnen dabei die Zeitspanne, in der der Mond um die Erde wandelt. Er durchwandert aufgrund seiner stetig veränderten Position zur Sonne verschiedene Zyklen. Der Mondzyklus beginnt mit dem Neumond, das ist, wenn der Mond nach dem Neumond als Sichel in Erscheinung tritt. Diese Phase endet mit dem darauffolgenden Vollmond. Diese Zeitspanne beträgt im Durchschnitt 30 Tage.

Während der Mond sich verändert, durchschreitet er verschiedene Phasen, die sich durch die Stellung des Mondes, der Erde sowie der Sonne ergeben. Wer nach den Phasen des Mondes lebt, richtet seinen Alltag nach den unterschiedlichen Mondphasen aus. Es heißt: die Phasen des Mondes haben besondere Einflüsse auf das alltägliche Leben.

Wie lebt man nach dem Mondphasenkalender?

In jeder Mondphase soll der Mond einen anderen Einfluss auf den menschlichen Organismus ausüben. Aus diesem Grund leben viele Menschen nach dem Mondkalender. Der Kalender spiegelt den monatlichen Mondzyklus wieder und zeigt an, in welcher Phase sich der Mond an den jeweiligen Tagen befindet.

Richtet man seinen Alltag nach dem Mondkalender, passt man seine Tätigkeiten möglichst so an, dass sie besonders effektiv vom Mond unterstützt werden. Haare schneiden nach dem Mondkalender oder mit dem Mond entschlacken sind dabei nur zwei der vielen Tätigkeiten, die man nach den Mondphasen ausrichten kann. Auch die Gartenarbeit wie das Pflanzen, Säen und Ernten, kann nach dem Mondkalender erfolgen.

Wie wirken die Mondphasen auf den menschlichen Körper?

Der Mond wechselt in vier „Zustände“: Den Neumond, den zunehmenden Mond, den Vollmond, und den abnehmenden Mond. Die einzelnen Phasen des Mondes haben Auswirkungen auf den menschlichen Körper.

Die Wirkung der Mondphasen auf den menschlichen Körper

Phase 1: Der Neumond

Bei Neumond befindet sich der Mond zwischen Erde und Sonne und ist für uns am Himmel nicht sichtbar. Die Wirkung auf den menschlichen Körper: Der Neumond bringt frischen Wind und Veränderung in das Leben. Der Körper kann in dieser Phase des Mondes neue Energie und Kraft tanken und sich auf den neuen Mondzyklus vorbereiten.

Phase 2: Der zunehmende Mond

Innerhalb der Mondphase zwischen Neumond und Vollmond nimmt der Mond stetig zu. Am Himmel zeigt sich eine Sichel, die sich stetig zu einem Halbmond und schließlich zum Vollmond vergrößert.

Die Wirkung vom Mond auf den menschlichen Körper:

Er wirkt aufbauend, absorbierend und energiespeichernd. Das ist die Zeit, in der man dem Körper etwas zuführen soll und ihn stärken kann. In dieser Zeit kann der Körper Nährstoffe, Mineralien und Vitamine besser aufnehmen und verwerten. Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden aktiviert und Menschen verspüren eine erhöhte Motivation und einen gesteigerten Tatendrang. Auch die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit steigt.

Phase 3: Der Vollmond

Bei Vollmond befindet sich der Mond direkt der Sonne gegenüber und ist am Himmel ganz sichtbar.

Wirkung auf den menschlichen Körper:

Der Vollmond soll eine konzentrierende und aufbauende Wirkung auf unseren Körper haben. Er speichert unsere Energie und regeneriert den Körper – dementsprechend ist die körperliche Leistungsfähigkeit zu dieser Zeit im Ruhemodus. Viele Menschen sprechen davon während Vollmondnächten schlechter zu schlafen.

Phase 4: Der abnehmende Mond

(In dieser Mondphase ist Entgiften und Entschlacken besonders effektiv) Nach dem Vollmond nimmt der Mond stetig ab, bis er schließlich als Halbmond und als Sichel erscheint und zuletzt wieder nicht mehr sichtbar wird.

Wirkung auf den menschlichen Körper:

Fastenkuren und Entgiftungstage sind in den 14 Tagen des abnehmenden Mondes optimal, denn Giftstoffe und andere Schlacken, die sich im Körper angesammelt haben, werden besser ausgeschieden. Diese Zeit soll sich besonders gut dazu eignen, sich von Alkohol und anderen Genussgiften zu entwöhnen. Dafür empfiehlt es sich, an abnehmenden Mondtagen viel Wasser und Tee zu sich zu nehmen. Der perfekte Startschuss, um den Körper von all den Umweltgiften zu befreien.

Ihr Mondphasenkalender zum kostenlosen Download

Mit dem SonnenMoor Mondphasenkalender entschlacken:

Nachdem Sie jetzt wissen, dass der abnehmende Mond Sie beim Entgiften besonders effektiv unterstützt, wartet nun der SonnenMoor Mondphasenkalender auf Sie. Mit ihm können Sie genau planen, wann es Ihrem Körper besonders leicht fällt, unnötiges los zu werden. Jetzt Mondkalender gratis herunterladen.

Natürliche Unterstützung beim zunehmenden Mond

Da der Körper in dieser Zeit besonders viele Spurenelemente aufnehmen kann, können Sie gleich losstarten und eine 50 Tages Kur mit dem Trinkmoor genau dann beginnen. Über 350 verschiedene Pflanzen, Kräuter und  Spurenelemente begleiten Sie dabei. Außerdem enthält das Moor wertvolle Huminsäuren, die Ihrem Darm zusätzlich schmeicheln.

Sie möchten mehr über die Wirkung von Huminsäuren erfahren? Hier finden Sie alles Wichtige.

Entlasten im abnehmenden Mond

Unser größtes Entgiftungsorgan ist die Leber. Die ersten 14 Tage des abnehmenden Mondes eignen sich zur Pflege und Ausscheidung sehr gut. Mit dem SonnenMoor Lemison unterstützen Sie diesen Prozess optimal und ganz natürlich. Lemison versorgt Ihre Leber mit zwölf ausgewählten Kräutern in flüssiger Form. Stärken Sie jetzt Ihr größtes Entgiftungsorgan und tragen Sie so zu mehr Balance und einem neuen Lebensgefühl bei.

DETOX KUR gefällig?

Sie fühlen sich gut, aber möchten sich SO GUT WIE NEU fühlen? Dann wartet unsere Kräuter-Moor-Trinkkur für 20 Tage auf Sie. Unsere All-in-one Trinkkur lässt sich wunderbar in Ihren Alltag integrieren und bringt dabei Ihren Stoffwechsel so richtig in Schwung. Die Kombination aus Birkenblättern, Löwenzahn, Brennnessel und Bärlauch vereint mit dem Trinkmoor regeneriert, befreit und harmonisiert. So steht einem Frühjahrsputz nichts mehr im Weg!

Das könnte Sie auch interessieren