Die Reiseapotheke von SonnenMoor

Krank im Urlaub?

Diese neun Dinge dürfen nicht in Ihrer Reiseapotheke fehlen! Der Urlaub ist wohl eine der schönsten Zeiten im Jahr. Monatelang hat man geplant, wann es wohin geht und welche Sehenswürdigkeiten man nicht auslassen darf. Eventuelle Krankheiten und unangenehmen Situationen werden bei all der Vorfreude gerne ausgeblendet. Wer sich aber auf die anstehende Reise richtig vorbereiten will, der muss auch die passende Reiseapotheke planen. Je nachdem wohin es geht und welche Aktivitäten geplant sind kann diese variieren.

Wir haben die grundsätzliche Ausstattung einer idealen Reiseapotheke zusammengestellt

1. Verbandszeug und Wunddesinfektion: Egal ob man im Urlaub wandert, einen Städtetrip macht oder am Strand liegt – Pflaster und Verbandsmittel sind unerlässlich in der Reiseapotheke. Desinfektionsmittel dürfen dabei ebenfalls nicht fehlen. Gerade am Strand oder beim Wandern kann man leicht Schmutz in die Wunde bekommen. Wer einen Wanderurlaub oder Stadtbesichtigungen anstrebt, dem sind Blasenpflaster zu empfehlen. Strandurlauber sollten daran denken, wasserfeste Pflaster einzupacken.

2. Fieberthermometer und fiebersenkende Mittel: Ebenfalls in keiner Reiseapotheke dürfen Medikamente gegen Fieber fehlen. Die meisten fiebersenkenden Arzneien helfen auch gegen Zahn-, Kopf- und Muskelschmerzen.

3. Insektenschutzmittel: Auch wenn sie in kein Malaria-Gebiet fliegen, sollten sie sich gegen Gelsenstiche wappnen – denn lästig sind sie allemal. Wer dem vorbeugen will, dem ist das Kaltinson-Duftöl von SonnenMoor zu empfehlen.

Mit der Kraft der Natur gesund durch den Urlaub

4. Pflege nach dem Sonnenbad: Egal ob man im Urlaub wandert, badet oder Sightseeing macht – ohne Sonnenschutz sollte man niemals eine Reise antreten. Denn ein Sonnenbrand ist nicht nur ein unangenehmes Souvenir aus dem Urlaub – es hinterlässt auch bleibende Schäden auf der Haut. Wer trotzdem einen Sonnenbrand erwischt, dem kann die Universal Moor- und Kräutersalbe von SonnenMoor bei der Hautregeneration helfen.

5. Mittel gegen Reisekrankheit: Ob im Flugzeug, Auto oder auf dem Schiff, egal wie man im Urlaub unterwegs ist, man sollte immer Medikamente gegen Reiseübelkeit einpacken. Wer schon vor dem Urlaub unter Reisenervosität leidet, dem sind die Moortabletten NERVENfein zu empfehlen. Bestenfalls schon 14 Tage vor dem Reiseantritt einnehmen, um entspannt in den Urlaub starten zu können.

6. Durchfallmittel und Magenschoner: Urlaubern wird am häufigsten durch Durchfallerkrankungen der Reisespaß verdorben. Meist ausgelöst durch die veränderte Klimaverhältnisse und andere Hygienestandards. Daher sollte man generell auf das Trinken von Leitungswasser im Ausland verzichten. Gerade in südlicheren Ländern ist die Bakterienbelastung des Wassers höher. Es ist vernünftig, Gemüse nur gekocht zu verzehren. Wenn man dennoch an Durchfall erkrankt, muss der Elektrolyt- und Flüssigkeitsverlust ausgeglichen werden. Viel Trinken ist daher unerlässlich. Wer seine Darmflora wieder in ein natürliches Gleichgewicht bringen will, dem kann Trinkmoor von SonnenMoor helfen. Es unterstützt das Verdauungssystem und ist frei von chemischen Zusätzen. Praktisch für unterwegs: Das Beste vom Moor ist jetzt auch in den Moortabletten erhältlich.

7. Mittel gegen Verstopfung: Andere Länder, andere Sitten – und andere Speisen. In fremden Ländern gibt es leckeres, aber halt anderes Essen als zuhause. Die Speisen haben eine andere Art von Schärfe, mehr Weißmehl und andere Würzkräutermischungen. Zusätzlich können das Klima und die Zeitverschiebung gleich zu Beginn des Urlaubs für eine lästige Verstopfung sorgen. Um unangenehmes Bauchdrücken und Magenschmerzen vorzubeugen, kann man das Nahrungsergänzungsmittel Veroson von SonnenMoor einnehmen. Das sorgt dafür, dass die Darmflora wieder in ein natürliches Gleichgewicht gebracht wird.

Erkältung durch Klimaanlagen in Hotel und Flugzeug

8. Mittel gegen eine Verkühlung: Auch wenn es in den warmen Süden geht, bekommen viele Urlauber eine Erkältung während der Reise. Häufig sind Klimaanlagen in Flugzeugen und Hotels der Grund dafür. Arzneimittel gegen Husten, Schnupfen und Halsschmerzen dürfen daher ebenfalls nicht in der Reiseapotheke fehlen. Das SonnenMoor Gurgelwasser ist ideal, wenn der Hals kratzt. Als Minipack kann man es sogar im Flugzeug-Handgepäck mitnehmen. Für Kinder gibt es das Gurgelwasser auch ohne Alkohol. Als Schleim- und Hustenlöser ist der flüssige Kräuterauszug Astroson der ideale Reisebegleiter. Mit den rein natürlichen Inhaltsstoffen wird das Abhusten gefördert.

9. Durchblutungsfördernde Cremes: Wem ein längerer Flug bevorsteht oder wer in tropische Gefilde reist, dem sind durchblutungsfördernde Cremes wie die Kräuterölcreme von SonnenMoor zu empfehlen. Unterstützt werden kann dies durch die Moortabletten VENENfein. 14 Tage vor Reisebeginn eingenommen, kann man so geschwollene Füße und schwere Beine vorbeugen.

Mit einer gut gepackten Reiseapotheke kann man sich so richtig auf den Urlaub freuen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen