Wirkung Süssholzwurzel und Blutwurz

wirken antiviral, antibakteriell, entzündungshemmend und adstringierend

Viren fürchten sich vor Blutwurz und Süssholzwurzel

Ist die Schleimhaut in Mund, Hals und Rachen geschwächt, haben Krankheitserreger die Möglichkeit sich zu vermehren. Jetzt natürlich Vorsorgen!
Ein Gurgelwasser mit Blutwurz, Süßholzwurzel, Kamille und Käsepappel beruhigt Mund- und Rachenraum und stärkt die Mundschleimhäute.
Der Wurzelsaft von Blutwurz (Tormentill) und Süßholzwurzel wirkt antiviral, antibakteriell, entzündungshemmend und adstringierend.
Im Mund stärkt der hohe Anteil an Gerbstoffen die Schleimhaut und hemmt das Wachstum von Bakterien und Viren. Seit Jahrhunderten sind die Heilkräfte dieser Pflanzen bekannt und wurden bereits in der Antike als Medizin benutzt. Verwendet werden Blutwurz und Süßholzwurzel am besten zum Gurgeln als Kräuterauszug mit weiteren beruhigenden Kräutern.

Quelle: Heilpflanzen.info, wikipedia

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen