Suchergebnisse für: Kräuter

Das Moor zum Trinken besteht aus 350 Kräutern

Das Moor zum Trinken besteht aus 350 Kräutern

Moor findet nicht nur äußerlich Anwendung, sondern entfaltet sein breites Wirkungsspektrum auch bei innerlicher Anwendung. Es bindet Gifte, Schlacken und Schwermetalle, die so aus dem Körper ausgeschieden werden können. Gleichzeitig führt das Moor zum Trinken dem Körper wichtige Mineralien, Spurenelemente, Huminsäure und viele andere Inhaltsstoffe wieder zu.

Die Trinkmoorkur hat der Österreicher Franz Fink vor mehr als 40 Jahren wiederentdeckt. Er heilte sich mit selbst zusammengestellten Kräutermischungen von Rheuma und Gicht, von Verdauungsbeschwerden und Depression. So wurde er im Laufe der Jahre zum Experten für Kräuter und später auch für Heilmoor. Dieses setzte er wie auch seine Kräutermischungen vorbeugend und therapeutisch bei Mensch und Tier ein. „Was ich damit erleben durfte, gerade auch bei schweren und chronischen Erkrankungen, war beeindruckend“, erinnerte er sich in seinem Buch „Heilmoor & Kräuter“. Ganz besonders gute Erfahrungen machte er mit dem Trinkmoor bei Verdauungsproblemen, Stoffwechselstörungen, Gastritis, Magengeschwüren und Durchfall. Vielfach auch bei Neurodermitis, Psoriasis, Polyarthritis, Gicht, Rheuma und Anämie.

„Es kamen auch viele Frauen mit Wechsel- und Regelstörungen zu mir. Ich habe ihnen das Moor zum Trinken gegeben. Nach vier bis acht Wochen haben sich diese Frauen wieder wohlgefühlt. Keine Wallungen, keine Kopfschmerzen.“ Ferner habe er über viele Jahre tausende von Magenschleimhautentzündungen erfolgreich behandelt. Hierbei habe er immer auch seinen Kräuterauszug für den Magen und die Nerven dazu gegeben. „Viele haben das Trinkmoor auch als Blutreinigungsmittel verwendet oder bei Nierenentzündungen. Auch bei Blasen- und Prostataentzündungen gab ich es und dazu noch meinen Kräutertee für die Prostata.“

Im Moor findet man eine ganze Fülle von natürlichen und sehr wertvollen Stoffen wie Kieselsäure, Calcium, Magnesium, Natrium, Kalium, Eisen, Mangan, Chrom, Molybdän, Zink, Fette, Harze, Aminosäuren, Zellulose, Gesamthuminsäuren, Glucose, ätherische Öle und noch viele weitere Spurenelemente.

Traditionell macht man sich die entzündungshemmenden Eigenschaften der Huminsäuren in Form von Moorpackungen äußerlich zu Nutze. Huminsäuren hemmen das Wachstum von pathogenen Bakterien, Viren und Pilzen. Innerlich, als Trinkmoor, wirkt der natürliche Stoff ebenfalls entzündungshemmend, antibakteriell, antiviral und entgiftend. Denn die Huminsäuren des Trinkmoors bilden eine dünne, gelartige Schicht auf der Darmschleimhaut. Diese ist dann vor Infektionen geschützt, und die gesunden Darmbakterien können sich wieder besser ansiedeln.
Das Moor zum Trinken wird aus reinem Heilmoor, das die Wirkstoffe von über 350 verschiedenen Kräutern und Pflanzen enthält, hergestellt. Wenn Menschen also glauben, dass Heilmoor gleichbedeutend mit Heilerde ist, sei das „absolut falsch“, stellte Franz Fink fest, „denn Heilerde ist gemahlenes Urgestein, hat eine ganz andere Zusammensetzung als Heilmoor und hat auch bei weitem nicht dieselbe Wirkung“.

Herkunft und Verarbeitung spielen eine große Rolle, wie wirksam das Moor ist. Auch die Schicht, in der das schwarze Heilmittel gewonnen wird, ist entscheidend. Für sein „SonnenMoor“ verwendete Fink nur Material, das im Leopoldskroner Moor im Salzburger Voralpenland zwei Metern Tiefe gestochen wird. Es wird bereits seit 1820 zur Heilung eingesetzt und zählt zu den wertvollsten Heilmoorvorkommen Europas.

Wie kann man erkennen, ob das gekaufte Heilmoor etwas taugt? Indem man etwas Moor in ein Glas Wasser gibt und verrührt. Ist es nur Moorerde, setzt sich diese nach wenigen Stunden auf den Boden des Glases und das Wasser wird klarer. Bei gutem Heilmoor sieht man auch nach 24 Stunden noch kaum eine Veränderung, denn in diesem Moor befinden sich Fette, Öle und Wachse, die in den humifizierten Kräutern vorhanden sind.
Das Trinkmoor ist nahezu geschmacksneutral und ohne Zusätze. Durch diese Naturbelassenheit ist es für die innerliche Anwendung bestens geeignet. Bei akuten Erkrankungen wie Durchfall genügt in der Regel ein halber Liter. Bei chronischen Leiden empfiehlt sich eine Kur von ca. zwei Monaten (ein bis zwei Liter). 10 ml weise wird das Trinkmoor, verdünnt mit Wasser, Fruchtsaft oder Tee, getrunken, zum Beispiel nach dem Frühstück und am späten Nachmittag (empfohlene Tagesdosis von Trinkmoor sind 20 ml).

Redaktioneller Bericht aus dem Vitaljournal 1-2018

Moor- und Kräuterwelt

Die Inhaltsstoffe der SonnenMoor Moor- und Kräuterprodukte

In unserer Moor- und Kräuter-Seite laden wir Sie ein, einen Blick auf das „Herz“ unserer Moorprodukte und Kräuterprodukte zu werfen! Entdecken Sie alle wichtigen Informationen zu Inhaltsstoffen und erforschen Sie die faszinierende Welt der Heilkräuter. Finden Sie heraus welche Eigenschaften der Kräuter zu der außergewöhnlichen Qualität und Wirkungsweise unserer Produkte beitragen und in welchen Produkten sie ihren Platz finden. Die besondere Empfehlung von Franz Fink rundet die vielfältigen Informationen der Moor- und Kräuter-Seite ab.

Ihre Fragen und unsere Antworten zu diesem Thema (FAQ).

Kräuter:

Anis, Anserine, Arnikablüten, Baldrianwurzel, Basilikum, Bibernellwurzel, Birkenblätter, Birkensaft, Brennesselblätter, Brombeerblätter, Blutwurz, Bockshornsamenöl, Ehrenpreis, Eukalyptusblätter, Faulbaum-Fluid, Fenchelfrüchte, Fichtennadeln, Frauenmantel, Galgantwurzel, Gewürznelken, Ginkgoblätter, Goldrute, Gundelrebe, Hagebutte, Hibiskusblüten, Hirtentäschel, Hohlzahnkraut, Holunderblüten, Hopfen, Isländisch Moos, Johanniskraut, Kalmuswurzel, Kamille, Käsepappel, Knoblauch, Koriander, Kümmel, Labkraut, Lavendel, Liebstöckelwurzel, Limone, Lindenblüten, Lorbeerblätter, Löwenzahnblätter, Löwenzahnkraut, Löwenzahnwurzel, Lungenkraut, Majoran, Mariendistelkörner, Meisterwurz, Melisse, Passionsblumenkraut, Pfefferminz, Quendel, Rhabarberwurzel, Ringelblume, Rosmarin, Rosskastanien, Salbei, Schafgarbe, Schlehdornblüten, Schwarze Johannisbeerblätter, Sellerieblätter, Spitzwegerich, Süßholzwurzel, Weiße Taubnessel, Tausendgüldenkraut, Thymian, Wacholderbeeren, Kleinblütiges Weidenröschen, Weinlaub, Ysop, Zichorie, Zimtrinde, Zinnkraut

Öle:

Rosenholzöl, Sonnenblumenöl, Orangenöl, Melissenöl, Teebaumöl, Erdnussöl, Eukalytusöl, Thymianöl, Fenchelöl, Vanilleöl, LavendelölOlivenöl, Zirbenöl

Fette:

Murmeltierfett, Sheabutter, Palmfett, Wollwachs

Alkohol:

Alkohol

Sonstiges:

Moor, Zirbe, Reisstärke, Bienenwachs, Lärchenpech, Huminsäuren

Klicken Sie auf den gewünschten Inhaltsstoff und es werden Ihnen im SonnenMoor Online Shop die dazu passenden Produkte angezeigt.

Anwendungsbereiche für Menschen

Säure-Basen-Haushalt, Immunsystem, Magen, Darm, Nerven, Venen, Bindegewebe, Haut, Muskeln, Gelenke, Durchblutung, Hautdurchblutung, Hautregeneration, Atemwege, Blutdruck, Nase, Hals, Rachen, Mund, Zahnfleisch, Haare, Herz, Leber, Lunge, Bronchien, Niere, Blase, Galle, Prostata, Intimbereich, Vaginalbereich, Füsse, Fingernägel und Fußnägel, Beine, trockener und rissiger Haut, beanspruchte Haut, Sehnen, Ohren, Stoffwechsel

Klicken Sie auf den gewünschten Inhaltsstoff und es werden Ihnen im SonnenMoor Online Shop die dazu passenden Produkte angezeigt.

Anwendungsbereiche für Tierprodukte

Euter, Nabel, Narbe, Tierhaut, Fell, Federn, Darm, Magen, Durchfall, Blähungen, Pfoten, Appetitlosigkeit, Fruchtbarkeit

Klicken Sie auf den gewünschten Anwendungsbereich und es werden Ihnen im SonnenMoor Online Shop die dazu passenden Produkte angezeigt.

Kräuterprodukte

Natürliche Kräuterprodukte von SonnenMoor

Hildegard von Bingen sagte einst: „Gegen alles ist ein Kraut gewachsen.“ Dieser Satz hat damals wie heute absolute Gültigkeit: Die Natur bietet uns vielfältige Kräuter und Pflanzen, die wir wohltuend für unsere Gesundheit einsetzen können. Genau diese Vielfalt an Kräutern und die ideale Kombination der verschiedenen Wirkstoffe ist das Besondere bei unseren SonnenMoor Kräuterprodukten, und wir sind überzeugt, dass hochwertige und natürliche Produkte das Beste für unseren Körper und Geist sind. In vielen Bereichen lassen sich unsere Kräuterprodukte optimal einsetzen:

Alle unsere pflanzlichen Naturprodukte haben eines gemeinsam: Die Inhaltstoffe werden mit viel Liebe, Sorgfalt und vor allem mit sehr viel Wissen um die Wirkung von Kräutern ausgesucht. Dabei kommt nichts hinein, was nicht drin sein muss!

Kontrollierte Premiumqualität unserer Rohstoffe

In unsere Kräuterprodukte stecken wir nicht nur viel Liebe, sondern vor allem nur die besten Rohstoffe. Das beginnt bei der sorgfältigen Auswahl der Kräuter und somit bei unseren Kräuterlieferanten. Wir legen großen Wert darauf, dass die Kräuter schonend geerntet und verarbeitet werden. Das wird natürlich auch in regelmäßigen Abständen überprüft und so verfügen alle Kräuter über geprüfte und zertifizierte Reinheitskriterien. Nur so können wir unsere hohe Premiumqualität sowie die optimale Wirksamkeit garantieren. Eine Übersicht über unsere verwendeten Kräuter finden Sie in der Moor- und Kräuter-Seite.

 

 

Das Wichtigste bei den Kräuterprodukten ist die Arzneimittelqualität der Pflanzen: So wird gewährleistet, dass die Kräuter immer dieselbe gleichbleibende Wirkstoffe haben und die hervorragende Wirkung der Produkte konstant bleibt!

Übrigens: Wir verwenden auch nur bestes Quellwasser aus der Antheringer Au!

Absolute Reinheit: Zusatzstoffe, bitte draußen bleiben

In der heutigen Zeit führen wir unserem Körper sehr viele Stoffe zu, die er eigentlich nicht braucht und teilweise nicht verarbeiten kann. Aus diesem Grund verzichten wir bei SonnenMoor ganz bewusst auf alles, was wir nicht brauchen und folgen der Firmenphilosophie, die Siegfried Fink wie folgt zusammenfasst:

„Um Einklang mit der Natur leben und mit natürlichen Wirkstoffen von Kräutern und Moor mehr Wohlbefinden und Lebensqualität erlangen.“

Alle unsere Kräuterprodukte sind vollkommen ohne chemische Zusatzstoffe, Farbstoffe, Geschmacksverstärker, Aromen, Stabilisatoren oder Konservierungsstoffe. Konserviert werden unsere Produkte auf ganz natürliche und herkömmliche Weise: Durch Erhitzen oder mit Weingeist.

Schonende Produktion im Einklang mit der Natur

Die Verarbeitung von Heilkräutern erfordert ein besonderes Wissen, da die Verarbeitung möglichst schonend erfolgen muss, damit die Wirkung der Kräuter nicht verloren geht. Aus diesem Grund entwickeln wir unsere Verarbeitungsmaschinen selbst und lassen sie extra anfertigen: So sind die Maschinen perfekt auf die empfindlichen Naturstoffe abgestimmt. Jedes Heilkraut wird bei SonnenMoor individuell weiterverarbeitet, damit es seine beste Wirkung entfalten kann. Während manche Kräuter kalt ausgezogen werden, um Bitterstoffe und Gerbstoffe nicht herauszulösen, müssen andere heiß angesetzt werden. Andere wiederum bevorzugen einen Auszug in Alkohol oder Öl um ihre Wirkstoffe optimal freizugeben.

Die Geschichte unserer SonnenMoor Kräuterprodukte

Die SonnenMoor Kräuterprodukte haben eine lange Tradition, was altes Kräuterwissen anbelangt. Seit rund 150 Jahren wird in der Familie Fink Kräuterwissen gesammelt. Einer, der ein umfassendes und wertvolles Wissen über Heilkräuter hatte, war Franz Fink, der Gründer von SonnenMoor. Aufgrund seiner eigenen Krankheit machte er sich auf die Suche nach natürlichen Heilmitteln. Seine Kräuterrezepturen hatte er nicht aus Büchern, sondern er stellte sie intuitiv zusammen und erprobte zuerst an sich selbst. Sein Wissen und seine Erfahrungen hat Franz Fink in seinem beliebten Buch „Gesundheit aus dem Kräutertopf“ festgehalten.

Seine allererste Rezeptur war der flüssige Kräuterauszug Mawoson, der 19 verschiedene Kräuter enthält und ein Kräuterauszug ohne Alkohol ist. Der Beliebteste unter den Kräuterauszügen beruhigt und entspannt und ist perfekt für alle geeignet, die einen herausfordernden Alltag meistern müssen. Für seine Frau Anna entwickelte Franz Fink das Gurgelwasser, das Mund, Hals und Rachen pflegt. Der Erfolg gab ihm recht und es folgten viele weitere Rezepturen für pflanzliche und vegane Nahrungsergänzungsmittel, die heute noch in Verwendung sind oder über die Jahre verfeinert wurden:

» Niermison, der Raffinierte unter den Kräuterauszügen, ist mit allen Wassern gewaschen und unterstützt Nieren und Harnwege.
» Lemision, der Nimmermüde, stärkt und reinigt Leber, Galle und die Bauchspeicheldrüse.
» Veroson, der Aktive, lässt Sie befreit in den Tag starten, da er den Darm sanft bei seiner natürlichen Tätigkeit unterstützt.
» Lumision, der Luftige, sorgt für freie Atemwege und lässt Sie nachts gut durchschlafen.
» Hertroson, der Beruhigende, lindert herzensgut Nervosität und wiegt Sie sanft in den Schlaf.
» Astroson, der Auflösende, sorgt für ein Aufatmen und angenehmes und harmonisierendes Gefühl in Hals und Rachen.
» Bluhoson ruhig Blut, genau der richtige Kräuterauszug für einen normalen Blutdruck.

Die Erfolgsgeschichte geht natürlich noch weiter und die neueste Innovation aus der Firma SonnenMoor ist der Bio-Kräuter-Spray, der mithilfe von Bitterstoffe die Lust auf Süßes ausbremst – ideal für alle Naschkatzen! Unsere 20 Tage Detox-Kuren sind ideal zum Entschlacken und Entgiften, worüber Sie hier mehr Informationen finden.

Die Vielfalt der SonnenMoor Kräuterprodukte

Doch nicht nur für die innere Anwendung wurden im Haus SonnenMoor Kräuterprodukte entwickelt. Sehr beliebt sind auch die Kräuterprodukte für Haut und Haar: Das Gesichtswasser ist eine Wohltat für empfindliche Gesichtshaut, während das Haarwasser bei gereizter Kopfhaut und strapazierten Haaren genau das Richtige ist. Unser Kräutermassagefluid ist wohltuend zum Einreiben und für Massagen und fördert sanft die Hautdurchblutung.

Pilmison wurde für die natürliche Fußpflege, Nagelpflege und Hautpflege entwickelt, während Pilmi-Intim den Intimbereich besonders schonend pflegt. Kaltison, ein Duftöl und Riechöl, ist bestens geeignet zum Inhalieren oder für einen angenehmen Duft in der Duftlampe oder in der Sauna. HalsGut-Bonbons beruhigen auf besonders angenehme Weise den Hals und Rachen.

Heilmoor und Heilkräuter Buch

Heilmoor und Heilkräuter Buch von Franz Fink

Natürlich vorsorgen und heilen. Heilmoor & Kräuter-Wissen-Anwendung-Entwicklung.

Das Lebenswerk des Moor- und Kräuterheilers Franz Fink.

Softcover, 160 Seiten, 4-farbig bebildert, ISBN 978-3-200-02681-0
Erstauflage 9/2002, überarbeitete Auflage 13/2009

Viele Jahre lang, schon vor der Gründung von SonnenMoor in 1972, erforschte Franz Fink die Wirkungsweisen von Kräutern und Moor. Auf einzigartige Weise kombinierte er dann diese wertvollen Heilmittel aus der Natur zu Produkten für die innere Anwendung und äußere Anwendung.

In diesem Buch stellt der Naturkundige sein Lebenswerk vor. Er zeigt viele Möglichkeiten zum Gesund werden und Gesund bleiben auf und begeistert für eine ganzheitliche Vorsorge und Gesundheitspflege. Franz Fink regt zum Nachdenken über die eigene Gesundheit an und zeigt, wie jeder mit einfachen Hilfen aus der Natur seiner Gesundheit Gutes tun, Schmerzen lindern und somit neue Lebensfreude gewinnen kann.

>> Buch im Online Shop kaufen

Gehütetes Familienvermächtnis: Das Wissen um Kräuter

Bereits seit über 150 Jahren wird in der Familie Fink das wertvolle Wissen und die Faszination für die besondere Wirkung von Kräutern von Generation zu Generation weitergegeben:

Der Urgroßvater von Franz Fink, ein angesehener Naturheiler, gab sein Wissen an seine Tochter weiter. Diese wiederum lehrte ihren Enkel Franz Fink von Kindheit an die edlen Geheimnisse der Kräuter, deren Wirkung und deren Anwendungsgebiete. Sie selbst war eine „Wenderin“, die mit Gebeten, Sprüchen, selbst gemischten Tees und Salben Menschen und Tieren half. Franz Fink wuchs bei ihr auf, und ging ab seinem 14. Lebensjahr zur Arbeit auf den Bauernhof. Bei seiner Rückkehr aus dem Krieg war seine Großmutter bereits verstorben, und Aufzeichnungen über ihre Rezepturen und Tätigkeiten gab es nicht mehr.

Urgroßvater von Franz Fink

Vortrag – Speisen auf Reisen

Vortrag – Speisen auf Reisen

Mit Maria Anna Benedikt MSc, MAS, leitende Diätologin und ernährungsmedizinische Beratung Uniklinikum LKH Salzburg

Donnerstag, 13. Juni 2019
um 19:30 Uhr

SonnenMoor-Krämerei
Landstraße 14a
Anthering

Eintritt frei

Kostenlose Führung um
19:00 Uhr

Andere Küchen, Gewürze und Kräuter – auf Reisen gibt es viele neue Speisen und Essgewohnheiten zu entdecken. Lernen Sie wirksame mediterrane Kräuter kennen und freuen Sie sich über nützliche Tipps für einen ungetrübten Urlaub.
Erleben Sie einen geschmackvollen Abend inkl. Gastgeschenk,
10% Krämerei-Gutschein sowie kostenloser Führung durch
die Moor- und Kräutererlebniswelt.

Aufgrund der begrenzten Besucherzahl, bitten wir um Anmeldung unter: kraemerei@sonnenmoor.at bzw. 0043-6223-2278-115

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen